Start Akademie Dr. Wasylewski
Tagesklinik und Gesundheitszentrum
für Biomedizin, Naturheilverfahren und Tumorbiologie
Tagesklinik Behandlungsmethoden Kontakt Impressum
 

AKTUELL

Wir bieten den Corona Schnelltest und die Grippe Impfung direkt am Arbeitsplatz an.

Um die hochansteck­ende Infek­tion­skrankheit, die im schlimm­sten Fall tödlich enden kann, gibt es eine diagnostische Aufklärung und eventuell eine Impfempfehlung.

Der Gesetzgeber hat den Arbeitsgeber verpflichtet, seinen Arbeitsnehmer entsprechen vor beruflich bedingten Gesundheitsrisiken zu schützen.

Deshalb sind Arbeitsgeber in Zeiten der Coronapandemie zur raschen Aufklärung von Verdachtsfällen und teilweise auch zur Vorsorge verpflichtet. Das LAG Ber­lin Bran­den­burg hat be­reits ent­schie­den, dass der Ar­beit­ge­ber dazu ver­pflich­tet ist, dar­auf zu ach­ten, dass be­stimm­te Ar­beit­neh­mer nur dann zur Ar­beit er­schei­nen, wenn aus ar­beits­me­di­zi­ni­scher Sicht fest­steht, dass sie weder für sich noch für an­de­re Per­so­nen ein Si­cher­heits­ri­si­ko dar­stel­len. Die Wis­sen­schaft­ler und Po­li­ti­ker sind sich einig: Es muss mehr ge­tes­tet wer­den, um rasant steigende Zah­len der Co­ro­na-In­fek­tio­nen zu reduzieren.

Mit Durchführung der Untersuchung mit dem SARS-CoV-2 Schnelltest schützt die Firma Ihre Mitarbeiter und Ihr Unternehmen und bleibt dabei handlungsfähig. Mit dem Test können, erkrankte Mitarbeiter rasch identifizieren werden, um Infektionsketten zu unterbrechen. Bei Verdacht auf Corona, bei Erkältungssymptomennach einer Dienstreise oder Rückkehr aus dem Urlaub kann man direkt am Arbeitsplatz die Mitarbeiter mit dem Test schnell untersuchen und schon nach 15 Minuten liegt das Ergebnis vor. Man vermeidet Infektionsrisiko für Mitarbeiter durch den Praxis- oder Klinikbesuch.

Schon seit Längerem ist bekannt, dass Impfstoffe nicht nur gegen den eigentlichen Zielerreger schützen können, sondern als eine Art Kreuzprotektion auch gegen andere Erreger. Auch eine Grippeimpfung könnte einen gewissen Schutz gegen SARS-CoV-2-Infektionen bieten.

Die Wissenschaftler aus Holland haben festgestellt, dass die Corona-Infektionsrisiko bei gegen Grippe geimpften Personen im Vergleich zu Ungeimpften um 39 Prozent reduziert ist.

Deshalb sind die Impfungen eine der wichtigsten Präventionsmaßnahmen, die wir generell zur Verfügung haben. Wenn bei der Arbeit das Infek­tion­srisiko tätigkeits­be­d­ingt erhöht ist, emp­fiehlt sich eine entsprechende Schutz­imp­fung im Rah­men der allgemeinen Gesundheitsvorsorge.

Da es in Deutsch­land keine Impf­pflicht gibt, muss der Arbeit­nehmer das Imp­fange­bot jedoch nicht wahrnehmen. Er kann also nicht zur Imp­fung gezwun­gen wer­den.

Durchführung der Impfung kann jeder berechtigte Arzt machen.

Das 2015 in Kraft getretene Präven­tion­s­ge­setz sieht aus­drück­lich vor, dass Schutz­imp­fun­gen auch am Arbeitsplatz erfol­gen kön­nen, um die Impfquote in der All­ge­mein­bevölkerung zu erhöhen.

Die Schutz­imp­fung am Arbeit­splatz erle­ichtert es den Beschäftigten die Arbeitszeiten zu optimalisieren und gleichzeitig den Arbeitsgeber lange Abwesenheit der Mitarbeiter durch Untersuchungen und Quarantänen zu vermeiden.

Kontakt:
Tagesklinik und Gesundheitszentrum
Dr. Wasylewski GmbH
Grottkauer Str. 24, 12621 Berlin

Telefon: +49(0)30 55 15 82 48
E-Mail: tagesklinik(at)dr-wasylewski.com

 

 

© 2020 | www.dr-wasylewski.com